left-cornerright-corner

"Wie sich ein WordPress-Anwender mit diesen Sicherheitseinstellungen exakt 4.253 Euro und 8 Tage Reparaturarbeit erspart hat."

Wenn Sie schon immer eine Möglichkeit gesucht haben, Ihre WordPress-Page vor Hackern und Fehlern zu Schützen… jeden Tag sorgenfrei arbeiten und Sie sich vor dem Horrorszenario schützen möchten, dann ist diese Website die wichtigste, die Sie je besucht haben...

 Lieber Webmaster,

sicherlich kommen Ihnen folgende Situationen bekannt vor:

  • Sie wissen nicht, ob Ihre WordPress-Website vor Hackingangriffen sicher ist?
  • Es wäre fatal, wenn Ihre Website / Ihr Blog für längere Zeit offline ist?
  • Datensicherung und das Thema Sicherheit ist nur ein Randthema, mit dem Sie sich noch nicht näher beschäftigt haben?
  • Sie gehören zu den glücklichen, die noch keinen Hackingangriff überstehen mussten?
  • Über die Sicherheit meiner WordPress-Installation haben Sie sich noch keine Gedanken gemacht?

Haben Sie eine oder eventuell sogar mehrere Fragen mit “Ja” beantwortet?

Ganz ehrlich: Ich habe exakt diese Fragen meinen Newsletterlesern und Kunden gestellt und fast niemand hatte sich mit diesem wichtigen Thema beschäftigt.

Bevor ich Ihnen genauer erzähle, wie ich die Sicherheit meiner WordPress-Installation um mindestens 850% erhöht habe, möchte ich Ihnen eine kurze Geschichte eines Kunden erzählen.

die geplatzte Seifenblase eines Kunden

Die Website war fertig und hatte zunehmend mehr Besucher. Mit der Zeit wuchs die Website und es wurden immer mehr Produkte und Dienstleistungen über die WordPress-Website verkauft.

Doch auf einmal war es so weit und alles zerplatzte wie eine Seifenblase. Sie können sich sicherlich denken, was passiert ist. Richtig, WordPress wurde gehackt und die Website war offline.

Mein Kunde hatte sich nie für das Thema Sicherheit interessiert. "Das kostet ja nur Zeit und bringt mir nichts", so die Aussage. Eine Datensicherung (und das auch noch regelmäßig) ist viel zu aufwändig. Mir wird schon nichts passieren.

Leider denken sehr viele so, vielleicht habe ich Sie jetzt auch erwischt.

Dann ist es allerdings doch passiert und es kam von Google (Webmastertools) eine unschöne E-Mail in der stand, dass die Website wohl von einem Hackingangriff betroffen ist und aus dem Index genommen wurde.

Daraufhin gab es keine Besucher mehr und die Website war für exakt 8 Tage offline. Die Website hat es so stark getroffen, das WordPress komplett neu erstellt und konfiguriert werden musste. Die Erstellung, der Zeitaufwand und die Umsatzeinbußen betrugen 4.253 Euro.

Sie können sich davor schützen!

Ich kann es sehr gut verstehen, wenn Sie sich bisher mit dem Thema "WordPress-Sicherheit" noch nicht auseinandergesetzt haben Das machen nur sehr wenige und Sie denken sich jetzt vielleicht, das ist doch MEGA-Kompliziert.

Ich kann Sie beruhigen, denn die Lösung ist ganz einfach. Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre WordPress-Installation in NUR 4 Stunden so sicher machen, wie der Tresor der deutschen Bundesbank es ist.

Und mal ganz ehrlich:

Für die momentane Situation können Sie rein gar nichts. Denn woher sollten Sie diese Einstellungen auch kennen, wenn Ihnen diese bisher noch keiner gezeigt hat.

Im Internet finden Sie natürlich sehr viele dürftige Informationen zum Thema. Viele davon sind veraltet und falsch. Einige selbsternannte Experten empfehlen das Installieren von diversen Sicherheitsplugins. Das Ergebnis ist meist so sicher, das nicht einmal mehr WordPress funktioniert. (Es gibt nämlich nur wenige Plugins, die wirklich gut sind).

Wir leben in einer Zeit der absoluten Informationsüberflutung, wo leider auch sehr viele falsche Informationen verbreitet werden.

Meine 3 besten Tipps für Sie

1.) Benutzername

Benutzernamen wie admin, administrator oder der eigene Vor- oder Nachname sind tödlich. Wahrscheinlich habe ich Sie hierbei gerade erwischt, denn fast jeder verwendet diese Benutzernamen.

Es ist allerdings so, dass diese sehr leicht erraten werden oder von sogenannten Brute-Force-Attacken sofort erkannt werden. Ihr Benutzername sollte eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen bestehen, die nicht nachvollziehbar sind. Gerne können Sie das noch ausbauen, indem Sie Satzzeichen wie einen Punkt oder ein Ausrufezeichen hinzufügen.

Ihr neuer Benutzername kann also nicht erraten werden und eine Brute-Force-Attacke (diese verwendet Listen mit vielen Namen) wird sich die Zähne an Ihnen ausbeißen.

2.) Loginversuche eingrenzen

Das ist der nächste wichtige Schritt, damit der böse Angreifer nicht unbegrenzt Versuche hat, sich bei Ihnen einzunisten.

Dazu nutzen Sie am besten das Plugin "Limit Login Attempts". Dieses ist zwar schon etwas älter, für unseren Zweck aber bestens geeignet, da es Ihnen in der Standardeinstellung bereits sehr viel Sicherheit bietet.

In den Einstellungen können Sie konfigurieren, nach wie vielen fehlerhaften Logins der Admin-Zugang für eine bestimmte Zeit gesperrt ist. Damit verderben Sie den Bösewichten jeden Spaß und das ist auch gut so!

3.) sichere Passwörter

Sicherlich haben Sie sich schon gedacht, dass ich Ihnen jetzt mit langen und komplizierten Passwörtern komme. Sicher ja, kompliziert nein ist meine Devise!

Ein sicheres Passwort sollte mindestens 13 Stellen lang sein und aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Wie Sie sich ein solches Passwort einfach merken können, zeige ich Ihnen jetzt:

Merken Sie sich einfach einen Satz, in dem Zahlen und Sonderzeichen (z.B. Komma und am Ende ein Ausrufezeichen) vorkommen. Als Passwort verwenden Sie jetzt immer den ersten Buchstaben des Satzes zusammen mit den Zahlen und Ausrufezeichen. So können Sie sich Ihr Passwort leicht merken und es ist auch wirklich sicher.

Ich empfehle Ihnen, für jeden Zugang ein separates Passwort zu nutzen. Auch wenn Sie jetzt denken: Der Oliver Pfeil spinnt komplett, das kann ich mir niemals merken, muss ich Ihnen widersprechen. Ich habe auch dafür eine einfache Lösung.

An einer beliebigen Stelle fügen Sie einen zusätzlichen Buchstaben ein. F für Facebook, W für WordPress und so weiter. Dann haben Sie für jeden Zugang ein eigenes Passwort und können es trotzdem absolut nachvollziehen.

So werde ich Ihnen helfen

Sie sind garantiert nicht umsonst auf dieser Website gelandet und haben ernsthaftes Interesse daran, dass Ihre WordPress-Installation Sicher und von Dauer ist. Ansonsten hätten Sie nicht bis hier hin gelesen. Jetzt gebe ich Ihnen eine Antwort auf Ihre Fragen.

Wie ich Ihnen bereits geschildert habe, arbeite ich schon sehr lange mit WordPress und betreue viele Kunden. Dank meiner Sicherheitseinstellungen traf es bisher weder mich noch einen Kunden von mir.

Dieses Wissen, das ich mir in den letzten Jahren erarbeitet und zahlreich erprobt habe, habe ich in einem klar strukturierten Videokurs für Sie zusammengestellt, damit ich Ihnen bei diesem extrem wichtigen Thema die Lösung für Ihr Sicherheitsproblem geben kann.

Der "WordPress-Bodyguard" ist ein Videokurs, in dem ich Ihnen alle wichtigen Einstellungen zeige, damit Ihre Website mit einem großen Schutzschild gesichert ist und von Hacking-Servern nicht überrollt wird.

wordpress-bodyguard-ecover

der WordPress-Bodyguard

Heute bekommen Sie von mir eine glasklare Videoanleitung, wie Sie WordPress in nur 4 Stunden in einen sicheren Tresor verwandeln.

Dieses Wissen habe ich über die Jahre immer weiter verfeinert, so dass ich für Sie die perfekte Step-by-Step Anleitung erstellt habe, die Ihnen den “einzig” richtigen Weg aufzeigt.

Jetzt erhalten Sie einen Überblick, welche Inhalte Sie in diesem Videokurs erwarten:

  • In exakt 15 Videos zeige ich Ihnen, wie Sie WordPress in nur 4 Stunden in einen Hochsicherheitstrakt verwandeln, bei dem sich Hacker die Zähne ausbeißen!
  • Mit dieser Methode kann eine Brute-Force Attacke die Koffer Packen und sich eine andere WordPress-Installation suchen (denn bei Ihnen gibt es ab sofort nichts zu holen)
  • Wie Sie mit dem Tabellenpräfix für extra Sicherheit sorgen und es Ihren Angreifern noch schwerer machen. Ziel ist es, das Sie alle Informationen, die für den Hacker wichtig sind, sehr gut verstecken und er sich ein anderes Opfer sucht.
  • Banal, aber extrem wichtig: In der Benutzerverwaltung gibt es 3 brutal wichtige Aspekte, die Sie unbedingt beachten müssen. (Das gilt übrigens auch dann, wenn Sie der einzige User/Administrator sind.
  • Mit meinem geheimen Special-Trick können Sie sich Hochsicherheitspasswörter absolut leicht merken! (Sie glauben es nicht? Ich werde es Ihnen beweisen!)
  • Loginversuche eingrenzen. Gute Passwörter helfen Ihnen auf lange Sicht nur sehr wenig, wenn der potentielle Angreifer unbegrenzt Loginversuche hat. In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Ihr Feind auch bei diesem Bedrohungsszenario die Tür nur von außen sieht.
  • Spam in Kommentaren kann gefährlich werden. Ja, in Kommentaren kann man Schadcode und natürlich ungeliebte Links positionieren. Ich zeige Ihnen einen Weg, wie Sie SPAM-Kommentare zu über 98% vollautomatisiert erkennen können und dabei keinerlei Arbeit haben.
  • Die zentrale Konfigurationsdatei In der Datei wp-config.php sind alle Zugangsdaten zur Datenbank hinterlegt, das ist kein Geheimnis. Und genau aus diesem Grund müssen Sie diese Datei mit Ihrem Leben verteidigen. Mit einem ganz speziellen Bodyguard-Trick erledigen Sie diese Sicherheitseinstellung in nur wenigen Minuten.
  • Plugins können Ihre WordPress-Installation ins Wanken bringen. Ja, Sie haben genau richtig gehört. Plugins sind eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle über die wir unbedingt sprechen müssen. Beachten Sie diese Tipps, gehen Sie wesentlich weniger Risiko ein als es wahrscheinlich jetzt gerade der Fall ist.
  • Klein aber Fein! Auch in Themes können sich Sicherheitslücken und potentielle Angriffsmöglichkeiten verstecken. Die Lösung ist so banal wie einfach, Sie müssen es nur umsetzen und beherzigen!
  • Die meisten Hackingangriffe um den WordPress-Zugriff zu erhalten, werden über den Ordnerbereich "wp-admin" ausgeübt. Ich zeige Ihnen, wie Sie diesen Ordner in nur 5 Minuten vor Fremdzugriff schützen (zusätzlich zum normalen Passwortschutz).
  • Ihre Lebensversicherung ist eine regelmäßige Datensicherung. Dieser Punkt ist der wichtigste überhaupt. Allerdings können Sie bei der Datensicherung einige Fehler begehen, die fatale Folgen haben, wenn Sie diese benötigen. In diesem extra Video zeige ich Ihnen ganz genau, was Sie beachten müssen und wie Sie die Datensicherung effektiv durchführen.
  • Regelmäßige Updates - ein absolutes MUSS. Mit Updates werden Fehler bereinigt und Sicherheitslücken geschlossen. Mittlerweile kann sich WordPress sogar selbst updaten. Das bringt aber ein großes Sicherheitsrisiko mit und dieses Leck müssen Sie unbedingt wasserdicht bekommen.
  • Profitipp - maximale Sicherheit. Mit dieser Vorgehensweise trennen Sie Ihre einzelnen Webseiten voneinander, damit niemals all Ihre Projekte mit dem Schadcode infiziert werden.
  • So können Sie sich von Google informieren lassen, wenn Ihre Website mit einem Schadcode infiziert wurde. Wenn Google merkt, dass Ihre Seite infiziert ist, bekommen Sie umgehend eine Nachricht. Das ist extrem wichtig. Denn je eher Sie davon in Kenntnis gesetzt werden, umso schneller können Sie handeln.
  • Was tun, wenn ich trotz aller Sicherheitsmaßnahmen Opfer eines Hackingangriffes werde? Mit diesen Sicherheitseinstellungen wird Ihnen das höchst wahrscheinlich nie passieren, dennoch gibt es keine 100%ige Sicherheit. Eine aktuelle Datensicherung ist dabei ein sehr wichtiger Punkt, wie Sie sich sicherlich denken können!

Für wen ist der WordPress-Bodyguard geeignet?

Dieser Videokurs ist nur für diejenigen:

  • die sich bewusst darüber sind, wie wichtig und aktuell dieses Thema ist!
  • die wirklich verstanden haben, dass es Sie jederzeit mit einem Angriff treffen kann und Sie das unbedingt verhindern möchten.
  • die in der Nacht ruhig und mit gutem Gewissen schlafen möchten!
  • die sich die Zeit, die Arbeit, das Geld und die Nerven sparen möchten und am besten noch heute alle Sicherheitseinrichtungen für WordPress durchführen möchten.

Ich kann gar nicht genug betonen, wie wichtig dieses Thema ist. Denn ohne Ihre Website werden Ihre Umsätze sofort einbrechen und Sie stehen nach einem Hackingangriff vor jeder Menger Probleme, Arbeit und Kosten die auf Sie zukommen.

Für wen ist der WordPress-Bodyguard NICHT geeignet?

Nun, unter folgenden Gründen rate ich Ihnen ab, in den WordPress-Bodyguard zu investieren:

  • Wenn Sie bereits Experte in "WordPress-Sicherheit" sind und alle Einstellungen und Möglichkeiten kennen.
  • Wenn Sie dazu neigen, sich Produkte anzuschaffen, diese aber dann nicht nutzen
  • Wenn Sie nicht verstanden haben, wie brandaktuell und gefährlich dieses Thema ist und Ihnen Ihre WordPress-Installation und die damit verbundenen Schäden egal sind.

Was unterscheidet den WordPress-Bodyguard von anderen Anleitungen?

Die Inhalte dieses Kurses sind wirklich einfach umzusetzen. Sie sehen sich die Videos an und machen alle Schritte eins zu eins nach und machen so Ihre WordPress-Installation zu einem Hochsicherheitstrakt.

Es geht hier zu 100% um Ihre Sicherheit. Dabei müssen Sie nichts lesen oder irgendwelche komplizierten Einstellungen recherchieren. Sie machen mir einfach alles nach, da ich Ihnen alles direkt und bequem am Bildschirm zeige.

Ich habe mit meinem Hoster HostEurope und 2 weiteren Hostinganbietern gesprochen und daraus sehr wichtige Erkenntnisse gewonnen. Ich fragte, was die häufigsten Hackingsszenarien sind, da Hostinganbieter in diesem Punkt eine sehr große Erfahrung haben.

Genau daraufhin habe ich diesen Kurs aufgebaut, um Ihnen ein Maximum an Sicherheit zu geben. Ich habe in der Vergangenheit einfach zu viele Angriffe und infizierte Websites gesehen und möchte mit diesem Kurs helfen und dagegen angreifen!

Wenn Ihre Website offline ist, werden Sie keine Umsätze mehr generieren. Sie müssen Ihre Seite neu erstellen oder reparieren. Das kostet in der Regel zwischen 1.500 und 5.000 Euro. Der Reputationsschaden bei Kunden, Interessenten und vor allem bei Google ist hier noch NICHT mit eingerechnet.

Da ich weiß, dass dieses Thema für Sie wahnsinnig wichtig ist, habe ich für Sie diese Lösung entwickelt.

Wenn ich Ihnen mit diesem Kurs einen erfolgreichen Hackingangriff erspare, ist dieser Kurs mindestens 1.000 Euro Wert. Da dieser Kurs aber für viele sehr interessant ist und ich ihn oft verkaufe, mache ich Ihnen dieses Angebot.

Aber Achtung: Mit jedem Tag den Sie warten, gehen Sie ein großes Risiko ein, auch einer der stetig steigenden Hackingopfer zu werden.

Ich könnte für diesen Kurs locker 200,00 Euro verlangen, denn das ist er definitiv Wert (wahrscheinlich sogar wesentlich mehr).

Mit diesem Wissen können Sie sich Heute und in der Zukunft vor gefährlichen Hackingangriffen schützen. Möchten Sie das?

Dann vergessen Sie bitte die 1.000,00 Euro.

Auch ein Preis von 200,00 Euro gilt heute nicht für Sie

HEUTE mache ich Ihnen dieses unschlagbare Angebot und biete Ihnen den gesamten Videokurs zu einem absoluten Knüllerpreis an!

Wenn Sie sich heute für den WordPress-Bodyguard entscheiden, bekommen Sie einen sofortigen Zugang zum Videokurs. Sie können bereits in 5 Minuten erste Sicherheitseinstellungen setzen und sich damit schützen.

Klicken Sie JETZT auf den Bestellbutton, und sichern Sie sich diesen genialen Kurs für nur 37€.

kaufbutton-37

guaranteebar1-60day

ACHTUNG: Heute mache ich Ihnen ein Angebot, dass für Sie risikolos ist. Ich nehme das ganze Risiko auf meine Schultern und gebe Ihnen mit dem Kauf eine 60-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Sollte Ihnen dieser Videokurs nicht die gewünschten Ergebnisse bringen, dann erhalten Sie den Kaufbetrag von mir zurück! Dazu schicken Sie mir einfach eine E-Mail an kontakt@oliverpfeil.de. Sie müssen in der E-Mail keinen Grund für den Widerruf angeben.

Es gibt also kein Risiko bei diesem Angebot. Der WordPress-Bodyguard wird sich für Sie voll auszahlen, denken Sie einfach an die Konsequenzen wenn Ihre WordPress-Website nicht sicher ist.

Teilnehmerstimmen

Robert Hecht | hecht-robert.de

Jörg Mrusek | marketing-support.biz

Martina Fuchs | raum-fuer-erfolg.com

Christian Költringer | www.internetmarketing-infoblog.de

Gerald Vockenberg | www.xi-doping.de

 

kaufbutton-37signatur_op

Viele Grüße,
Oliver Pfeil

PS: Diese glasklare Videoanleitung ist Ihr persönlicher Bodyguard, damit Sie auch in Zukunft eine saubere Website ohne Schäden haben. Ein Hackingangriff kann das "AUS" für Ihre Website sein, schützen Sie sich also noch HEUTE davor!

PSS: Ich bin so sehr überzeugt von diesem Kurs, dass ich Ihnen eine 60 Tage Geld-zurück-Garantie gebe. Damit nehme ich das Risiko auf meine Schultern. Sollten Sie mit diesem wichtigen Videokurs nicht die gewünschten Erfolge haben, können Sie Ihr Geld zurück fordern. Dazu reicht eine formlose E-Mail, in der Sie keinen Grund angeben müssen.

PSSS: Jeden Tag den Sie warten, verschenken Sie wertvolle Zeit und gehen enormes Risiko ein. Stellen Sie mit diesen gigantischen Einstellungen Ihren persönlichen Bodyguard ein, der Ihnen hilft wenn es brenzlig wird. Mit dieser glasklaren Anleitung sparen Sie sich Wochen an harter Recherche, was Ihnen viel Zeit und Geld sparen wird.

Klicken Sie JETZT auf diesen Link, um den WordPress-Bodyguard für nur 37€ zu kaufen!